Luftspulen

Luftspulen

Weiss Luftspulen

Hergestellt nach VDE 0570 / EN 61558

Angebot anfordern

Funktion

Luftspulen besitzen im Vergleich zu Spulen mit weichmagnetischen Kernen relativ kleine Induktivitäten. Durch das Fehlen eines magnetischen Kerns ist die Magnetisierungskennlinie linear und die Spulen weisen keine Sättigung auf. Die Verwendung von Luftspulen erfolgt meistens im Hochfrequenzbereich, z.B. als Drosselspulen in Filtern oder Schwingkreisen. Sie können auch als passive Frequenzweichen für Mehrweglautsprecher oder mit großem Durchmesser als Rahmenantennen verwendet werden.

Technische Ausführung

Unsere Luftspulen werden in den verschiedensten Formen gebaut und besitzen keinen Eisen- oder Ferritkern (Ausnahme in Verbindung mit Stabkernen). Kleinere Spulen mit wenigen Windungen und steifem Draht können selbsttragend ausgeführt werden, ansonsten als sogenannte Backlackspulen mit zusätzlicher thermoplastischer Lackschicht. Die Wicklung besteht in aller Regel aus Kupferlackdraht, welcher auf entsprechend geformte Wickeldorne aufgewickelt und anschließend von der fertigen Spule abgezogen wird.

Aufgrund der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten wird kein Standardprogramm angeboten, alle Spulen werden kundenspezifisch entwickelt und gefertigt. Zusätzliche Konfektionierungsarbeiten, z.B. Vergießen, Anbringen von Crimpkontakten, Litzen oder sonstige Weiterverarbeitungen können ebenfalls angeboten werden. Wir fertigen die Spulen auch vergossen mit Elektronik im Modulgehäuse.

Ihr Ansprechpartner

Martin Diedler - Staatlich geprüfter Elektrotechniker
Martin Diedler

Technische Beratung Induktivitäten
Tel. 08564 - 96299-26
m.diedler@weiss-trafo.de

Link

Produktanfrage

Produktanfrage
Unsere Produkte und Leistungen sind für Gewerbetreibende vorgesehen. Privatanfragen werden nicht bearbeitet.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.